Alles. Aus einer Hand.

Hohenheimer Straße

Stuttgart

Auftraggeber
privat
Datum
seit Mai 2013
Leistung
Schadens- und Maßnahmenkartierungen, Konzepterarbeitung von Sanierungsmaßnahmen, Architektenleistung LPH 2 - 9

Die Villa südlich der Innenstadt von Stuttgart wurde von zwei der damals wichtigsten Stuttgarter Architekten, Ludwig Eisenlohr und Carl Weigle in den Jahren 1891-92 im Stil deutscher Neorenaissance erbaut. Die Fassadenflächen des zweigeschossigen Gebäudes sind mit kontrastierendem hellgelbem Sandstein und rotem Backstein verblendet, Gewände und Ecksteinquader werden von weißem Kalkstein eingefasst. Wichtige Gestaltungselemente sind die geschweiften Ziergiebel mit flankierenden Obelisken, das Schieferdach mit Oktogonesdeckung, ein repräsentativer Eingangsrisalit mit Glockendach und Pilaster aus Sandstein im Sockelbereich. Der außerordentlich gute Überlieferungszustand mit weitgehend originaler Gliederung macht eine behutsame Restaurierungskonzeption erforderlich.

Ansicht Nord Ansicht Nord

Im Vorfeld der Maßnahmen zur Erhaltung der historischen Bausubstanz wurden Schadensbilder im Außen- und Innenbereich festgehalten, Ursachen festgestellt, sowie eine erste Kartierung für die Natursteinsanierung erstellt.

Die Sanierung des Gebäudes ist in drei Bauabschnitte gegliedert, die unter anderem die konservatorischen Arbeiten am Mauerwerk, das Holzwerk und die Dachhaut beinhaltet.

Traufdeckung Traufdeckung mit Schiefer